Mit den Augen eines Kindes sehen lernen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |



 

von Dr. Bettina Bonus
Band I: Zur Entstehung einer Frühtraumatisierung bei Pflege- und Adoptivkindern und den möglichen Folgen
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt 2006
Paperback, 197 Seiten
€ 19,90 (Stand: Jänner 2008)

 

Immer häufiger werden heute Auffälligkeiten werden bei Kindern und Jugendlichen beobachtet. Bei Adoptiv- und Pflegekindern kann es sich bei diesen Phänomenen jedoch um die Folgen einer Frühtraumatisierung handeln. Um diese zu erkennen, zu verstehen und einen Ausweg aus diesen extrem belastenden, teilweise die Kräfte der Eltern übersteigenden Situationen zu finden, darum geht es in dem vorliegenden Buch.

Dafür ist es erforderlich sich in das Kind einzufühlen um „mit den Augen des Kindes zu sehen, mit dem Verstand des Kindes zu denken, mit dem Gefühl des Kindes zu fühlen und mit den Händen des Kindes zu handeln.“ (Bonus, S. 9)

Die Ärztin Dr. Bettina Bonus beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Problematik von Pflege- und Adoptivkindern. Seit 1999 hat sich Frau Dr. Bonus zusätzlich in ihrer Praxis auf die Begleitung von besonders hochproblematischen Pflege- und Adoptivkindern und deren Familien spezialisiert. Frau Dr. Bonus betont in ihrem Buch jedoch ausdrücklich, dass die in ihrem Buch dargestellten Fallbeispiele von hochproblematischen und deutlich verhaltensauffälligen Kindern nur eine Teilgruppe der Adoptiv- und Pflegekinder darstellen.
(...)


Lesen Sie die vollständige Rezension im gleichnamigen Menüpunkt.